Donnerstag, 23. März 2017

Unterwegs mit Gucky 16: ESA-Vorträge in Heppenheim

In letzter Zeit hatten Perry und ich es eher mit ernsten, im wahrsten Sinn des Wortes in die Tiefe gehenden Themen zu tun: eine Materiesenke, ein Chaotarch, der wie die Leere ist oder eine Superintelligenz namens KOSH, die wie ein Lot ist. Glücklicherweise gab es auch Erholungspausen, in denen Perry und seine Enkelin Farye gerne über Raumschiffe, Gleiter und das Fliegen damit fachsimpeln. Bei solchen Gesprächen halte ich mich eher zurück. Mit einem ehemaligen Risikopiloten und einer begabten Raumschiffpilotin diskutiere ich lieber nicht. Als altgedienter Universenretter lasse ich mich lieber chauffieren oder teleportiere. Wozu ist Mausbiber schließlich Multimutant? Und Perry erzählte seiner Enkelin mal wieder davon, wie entbehrungsreich sein Training als Risikopilot war und wie schwer der erste Flug zum Mond im Vergleich zu unseren heutigen NGZ-Zeiten mit Antigrav und dergleichen. Da kam mir die Gelegenheit gerade recht, mit meinen Freunden vom Mannheimer PERRY-Stammtisch eine Informationsveranstaltung der Europäischen Weltraumorganisation – in Perrys Muttersprache: European Space Agency (ESA) – zu besuchen. Da konnte ich mich mal informieren lassen, wie es denn um die Weltraumfahrt in dieser Zeit bestellt war.

Dienstag, 28. Februar 2017

Interview mit ... Fred und Jürgen



Verena Themsen, Fred und Sohn Tobias auf dem
Science Fiction-Treffen im Technikmuseum Speyer

Für den Stammtisch Mannheim ist das Jahr 2017 ein Jubiläumsjahr, denn 1997, also vor 20 Jahren, trafen sich die ersten PERRY RHODAN-Fans, um einen Stammtisch in Mannheim zu gründen. In einem kleinen Nebenraum der Gaststätte »Plumeau« trafen sich die Fans der ersten Stunde, um sich auszutauschen, zum Fachsimpeln und einen Stammtisch zu gründen. Für unseren Stammtisch-Blog haben wir den Besuchern unseres Stammtischs schon ab und an die sogenannten »ultimativen Fragen« gestellt. Beispielsweise wie die Besucher zu PERRY und unserem Stammtisch gekommen sind und ähnliches. Jetzt möchten wir auch die Urgesteine unseres Stammtischs zu Wort bitten.

Zwei davon sind Fred und Jürgen. Fred war ebenfalls am ersten Stammtischabend dabei. Er führte seinen Sohn Tobias ebenfalls in die Serie ein, sodass sie uns lange Zeit beide beim Stammtisch besuchten. Die WeltCons in Mannheim besuchte Fred einmal als Fan und zum anderen als Besucher. Das war 1980 und zum 50. Jubiläum der PERRY RHODAN-Serie im Jahr 2011. Fred und sein Sohn Tobias halfen bei diesem WeltCon ehrenamtlich und unermüdlich im Hintergrund mit.


Jürgen kam kurze Zeit später nach Fred zum Stammtisch dazu. Eines seiner Hobbies ist die Astronomie. Er zeigte uns an manchem sommerlichen Stammtischabend die ISS am Himmel und die Planeten des Sonnensystems. Beide stehen uns heute Rede und Antwort bei den Ultimativen Fragen des Stammtischs.

Donnerstag, 16. Februar 2017

Unterwegs mit Gucky 15: Space Days Darmstadt 2016


Auch ein Gucky kann nicht alles mit Telekinese, Teleportation oder Telepathie meistern, man mag es glauben oder nicht. Es hilft natürlich ungemein, wenn man Multimutant ist, aber ab und an braucht auch ein Mausbiber wie ich Nachhilfe was technisches Wissen anbelangt. Mit der frisch reparierten RAS TSCHUBAI hatte ich gute 131 Millionen Lichtjahre zurückzulegen, um Perry zu finden, und da schadete ein Zwischenstopp bei den SpaceDays in Darmstadt nicht, um mir mal ein paar Raumschiffmodelle anzusehen und mich etwas schlau zu machen in technischer Hinsicht. 

Sonntag, 29. Januar 2017

Interview mit ... Roman



Für den Stammtisch Mannheim ist das Jahr 2017 ein Jubiläumsjahr, denn 1997, also vor 20 Jahren, trafen sich die ersten PERRY RHODAN-Fans, um einen Stammtisch in Mannheim zu gründen. In einem kleinen Nebenraum der Gaststätte »Plumeau« trafen sich die Fans der ersten Stunde, um sich auszutauschen, zum Fachsimpeln und einen Stammtisch zu gründen.

Für unseren Stammtisch-Blog haben wir den Besuchern unseres Stammtischs schon ab und an die sogenannten »ultimativen Fragen« gestellt. Beispielsweise wie die Besucher zu PERRY und unserem Stammtisch gekommen sind und ähnliches. Jetzt möchten wir auch die Urgesteine unseres Stammtischs zu Wort bitten. Den Anfang macht dabei Roman, einer der Mitbegründer des Stammtischs, der inzwischen unser Organisator und Ansprechpartner ist:

Donnerstag, 5. Januar 2017

In memoriam Roger


Mit dem vorweihnachtlichen Dezembertreffen beschließen wir im Grunde das PERRY RHODAN-Jahr beim Mannheimer Stammtisch. Die ein oder andere organisatorische Nacharbeit steht oft noch auf der Agenda, doch in erster Linie blicken wir schon eher Richtung neues Jahr.

Vor allem 2017 solle ein besonders Jahr werden, denn in diesem Jahr wird der Mannheimer PERRY-Stammtisch 20 Jahre alt. Aber dann erreichte uns die schockierende und völlig unerwartete Nachricht, dass am Tag nach unserem Dezembertreffen unser Stammtischmitglied Roger verstorben ist.

Freitag, 30. Dezember 2016

Aus den Geheimakten des TLD 4: Der Kaiser von New York




1962 erschien der 31. Band der damals noch relativ jungen PERRY RHODAN-Serie unter dem Titel »Der Kaiser von New York«. Die Serie war damals noch nicht allzu weit vorangeschritten und die Autoren ließen sich wohl nicht träumen, dass eines Tages nahezu an das 100-Fache an Heftnummern erscheinen könnte.

Mittwoch, 23. November 2016

Unterwegs mit Gucky 14: AustriaCon 2016 in Wien



Langsam sollte ich mir mal einen weiteren Beinamen zulegen. Neben Retter-des-Universums und dergleichen so etwas wie: Gucky, der meist beschäftigte Mausbiber diesseits der Materiequellen. Denn ich war mal wieder unterwegs, um meinem alten Freund Perry Rhodan beizustehen. Ihn zu finden und zu retten genauer gesagt, was in den letzten Jahrhunderten schon einige Male vorgekommen ist. Ich sollte mit Perry mal ein ernsthaftes Wörtchen deswegen reden. Auf dem Weg in die weit entfernte Galaxie Orpleyd war jedenfalls Zeit genug für einen Ausflug nach Wien. Das habe ich mal so dazwischengeschoben, immerhin wurde da zu meinen Ehren – oder war es doch für Perry? – ein Jubiläum gefeiert: 20 Jahre PERRY-Stammtisch Wien. Hm, ging also doch wohl mehr um Perry, heißt ja nicht Gucky-Stammtisch. Wäre vielleicht mal eine Anregung für meine Fans: einen Gucky-Stammtisch zu gründen?